Schutz durch Wissen - ein Angebot zur Vermeidung von Gewalt an Kindern“



Das Projekt möchte Eltern mit und ohne Migrationshintergrund in ihrer erzieherischen Kompetenz unterstützen. Wir möchten Eltern und ihre Kinder ermutigen, sich über ihre kulturell bedingten Herangehensweisen mit anderen auszutauschen. Wo können sie trotz mancher Verschiedenheit auch Gemeinsamkeiten entdecken? Welche Bedeutung hat das Thema „Gewalt“ in den verschiedenen Kulturen? Wo beginnt für Menschen aus anderen Ländern sexuelle Übergriffigkeit? Wie erleben deutsche Mitmenschen all diese Herausforderungen in ihrem Heimatland, und wie gehen sie damit um?  Der Erfahrungsaustausch zwischen deutschen und ausländischen Eltern und Kindern soll dazu beitragen, sich zu bereichern, soll ermutigen Tabus zu brechen, sich näher zu kommen, Kontakte zu knüpfen und Netzwerke zu bilden. Darüber hinaus bekommen Kinder in Gruppen durch Spiel und Spass Wissen vermittelt, wie sie sich selbstbewusst vor Mobbing, körperlicher, psychischer oder sexueller Gewalt schützen können bzw. wo sie Hilfe bekommen können.